Home » Räume

Räume

Vorschule

Hallo! Wir sind die Pepe-Klasse. Wer Pepe ist? Das ist unser Maskottchen, ein Erdmännchen. Er begleitet uns durch das gesamte Vorschuljahr und ist immer mit dabei. Wir, das sind momentan 14 Mädchen und Jungen, sowie eine Erzieherin und eine Lehrerin (die je nach Fach wechselt). Was wir den ganzen Vormittag machen? Wir starten jeden Tag mit unserem Morgenkreis und einer Yogaübung. Danach wird gelernt, gespielt, gelacht, gelesen, gezeichnet, gebastelt, gekocht und vieles mehr. Sprache spielt dabei immer eine große Rolle. Es gibt immer Bewegung und so wird es nie langweilig. Ab und zu bekommen wir Besuch aus der Kita oder wir machen Sport mit den Schultütenkindern. Wir erkunden unsere Umgebung, zeigen unser zu Hause und lernen uns und das ganze Schulgebäude kennen. So kennen wir uns prima aus und sind fit, wenn die erste Klasse startet. Das Jahr geht einfach rasend schnell vorbei und bald kommen die neuen Vorschulkinder.  

Wir freuen uns schon auf euch!

Leseclub

Der Lese-Club ist ein Ort, an dem du Bücher findest, die dich Dinge erforschen, Abenteuer erleben, fremde Welten und Wesen entdecken lassen, ohne deine Lese-Ecke verlassen zu müssen. Du kannst diese Bücher für zu Hause ausleihen und dort weiterlesen. Der Lese-Club ist auch ein Ort, an dem du Bücher findest, die dir helfen, andere Kinder kennen zu lernen, Bilder zu malen und Dinge zu basteln, am Computer Rätsel zu lösen, oder deine eigenen Geschichten zu schreiben. Der Lese-Club ist am Montag, Dienstag und Mittwoch zum Ausleihen von Büchern geöffnet. Am Donnerstag findet eine Lese-Club -AG statt. Komm einfach mal vorbei.

Lernwerkstatt Sprache

Die Lernwerkstatt Sprache wird von den Kitas und der Grundschule im Bildungshaus gemeinsam genutzt. Einmal in der Woche besuchen alle Klassen der Grundschule für jeweils 1 Stunde die Lernwerkstatt. Auch die Kindertagesstätten nutzen die Lernwerkstatt mit ihren Kindergruppen in verschiedenen Konstellationen regelmäßig. Zeitweise wird die LWS alters- und institutionsübergreifend genutzt. Während eines gemeinsamen Anfangsrituals werden die Regeln für die Arbeit wiederholt (z.B. Leise arbeiten…Die Materialien wieder ordentlich zurückstellen…). Anschließend legen sich die Kinder nach Beratung mit der Lehrkraft/Erzieherin fest, mit welchen Materialien und Partnern sie in dieser Stunde arbeiten möchten.  Die Schüler bzw. Elementarkinder können aus einem umfangreichen Angebot von Spielen und anderen Freiarbeitsmaterialien mit dem Schwerpunkt Sprachbildung wählen. Auch ein Kaufmannsladen, ein Puppentheater und ein Puppenhaus stehen zur Verfügung.

Die Arbeit in der Lernwerkstatt Sprache ermöglicht den Kindern eine selbstbestimmte Auseinandersetzung und den spielerischen Umgang mit Sprache. Am Ende der Stunde haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Arbeitsergebnisse zu präsentieren.

Lernwerkstatt Naturwissenschaften

LW Nawi ist eine Abkürzung und bedeutet „Lernwerkstatt Naturwissenschaften“. Zu ihr gehört auch der schöne Bildungshausgarten.

Die LW Nawi wird gemeinsam von der Grundschule sowie den Kindertagesstätten DRK Hahle, Hahler Weg und der Kita im Bildungshaus genutzt. Die Schülerwerkstatt kann nach Bedarf ebenfalls in die Arbeit integriert werden.

Die Lernwerkstatt soll den Kindern eine eigenständige, aktiv-entdeckende, spielerische und materialgesteuerte Auseinandersetzung mit den naturwissenschaftlichen Inhalten und deren Dokumentation ermöglichen.

Die Kinder entdecken dadurch einfache naturwissenschaftliche Zusammenhänge – zum Beispiel unter den Oberbegriffen Mengenwahrnehmung, Wassererfahrung, physikalische Kraft/Größe – und sammeln Erfahrungen im Experimentierverhalten. Im Garten können sie den Wechsel der Jahreszeiten erleben und anhand der Pflanzen und anderer Lebewesen viel über die Zusammenhänge in der Natur und ihrer Welt lernen. In der LW Nawi gibt es also immer wieder Tolles zu entdecken und zu bestaunen!

Lernwerkstatt Musik

Der Musikraum ist ein Raum, in dem in erster Linie gemeinsam musiziert wird. Unser Körper und unsere Stimmen sind dafür die Grundlage und eine große Auswahl in elementaren Instrumenten ergänzen die Möglichkeiten.

Eine Lernwerkstatt wird dieser Raum mehr und mehr werden. Kinder aus Schule und Kindergarten werden hier zusammen – in möglichst kleinen Gruppen – die musikalische Betätigung für sich entdecken können. Hier kann das im Musikunterricht Gelernte und die musikalischen Erfahrungen von zu Hause vertieft und auch zusammengeführt werden.

  • Anregende Materialien aus der Rhythmik (klingende Säckchen, Bälle, Seile, Shaker) fördern eine körperlich-hörende Wahrnehmung von Takt, Rhythmus und Melodie: rhythmisch-musikalische Strukturen können erfühlt und bewegt werden.
  • Koordinierte Bewegung wird spielerisch geübt
  • Dabei werden sprachliche Kompetenzen wie nebenbei angeregt
  • Es wird Spielmaterialien geben, die das eigene Erfinden von Musik unterstützen. Auch Textvorlagen, wie kurze Gedichte und Geschichten laden mit Hilfe der vielfältigen Instrumente zur musikalischen Gestaltung ein.
  • Selbst gestaltete Klänge, Rhythmen, Melodien können aufgeschrieben und auch aufgenommen werden.
  • Es wird Möglichkeiten geben, gelungene Gestaltungen zu präsentieren.

Bildungshausgarten

Der Bildungshausgarten lädt ein zum Verweilen, zum Entspannen und zur Aktivität rund um die heimische Pflanzenwelt. Mitten im urbanen Stadtteil Hahle gelegen, bietet der Garten vielfältige, handlungsorientierte Möglichkeiten. Im Rahmen der Unterrichtswoche verbringen die Kinder eine Unterrichtsstunde im Garten zur Pflege und Hege und zur Erforschung der Artenvielfalt als Teil der Lernwerkstatt Naturwissenschaften. Jeder Jahrgang hat ein eigenes Hochbeet, das von den Kindern und Lehrkräften gestaltet und gepflegt wird. Eine Kräuterspirale und Naschobst bieten den Kindern die Möglichkeit, verschiedenes Obst direkt vom Strauch zu probieren oder selbstgekochtes Essen in der Schulküche mit Gewürzen zu verfeinern. Im Rahmen eines Bildungshausgartentages im Frühjahr arbeiten die Schüler, Lehrer und Eltern gemeinsam im Garten. Hierbei ist auch ein toller Barfußpfad entstanden. Einen zentralen Punkt bildet der Teich als Biotop, der für Insekten und Vögel aller Art Nahrung und Wasserquelle ist. Vor kurzem entstanden ein selbstgebautes Bienenhotel und eine großflächige Blühwiese. Ein geselliges Beisammensein ermöglicht eine große Feuerstelle mit Sitzgelegenheiten für Klassenfeste aller Art. 

Freuen Sie sich schon auf gemeinsam verbrachte Bildungshausgartentage mit Ihren Kindern. 

Mensa

Verkehrsübungsplatz

Der Verkehrsübungsplatz (VÜP) ist einmalig im Landkreis Stade. Es handelt sich um einen realitätsnahen Bereich auf dem Schulhof, der ausgestattet ist, um Verkehrssituationen nachzustellen. Er verfügt über fest installierte Schilder, eine Ampelanlage und verschiedenen Wege inklusive eines Kreisverkehrs. 

Spielerisch üben die Kinder hier das sachgerechte Verhalten im Straßenverkehr.

Im angrenzenden Schuppen stehen viele unterschiedliche Fahrzeuge plus Zubehör zur Verfügung, so dass ihn eine Klasse mit maximal 25 Kindern nutzen kann. Die jährliche Fahrradprüfung wird hier beispielsweise mit Begleitung der Polizei durchgeführt. Auch andere Schulen und Kitas können nach vorheriger Anmeldung diesen Platz nutzen. 

Mögliche Aktivitäten und Beratungsangebote im Landkreis Stade