Home » Beitrag veröffentlicht von Merle Kamitz

Archiv des Autors: Merle Kamitz

Kulinarischer Leseabend

Bei bestem Wetter und mit viel guter Laune konnten wir uns am Donnerstag, den 2. Juni nach zwei Jahren Pause endlich wieder zu einem gemeinsamen Leseabend mit kulinarischem Ausklang treffen. Das Angebot wurde ausgesprochen gut angenommen, so dass wir zusammen fast 60 Leute waren. An sechs unterschiedlichen Orten rund um unser großartiges und vielfältiges Bildungshausgelände wurden Geschichten vorgelesen. Dabei nutzten wir auch die am Gartentag im Mai so wunderbar gestalteten Bereiche des Gartens der Vielfalt und der „Chillecke“.

Vorgelesen wurde von Eltern, Großeltern, Geschwistern, ehemaligen Schüler*Innen bis hin zu Erzieher*Innen. Und das in so vielfältigen Sprachen wie arabisch, rumänisch, polnisch, türkisch, russisch, deutsch,… Jeweils fünf Minuten dauerte eine Vorleserunde, danach kam das nächste Buch an die Reihe. Es war wunderbar zuzuhören, sich in die zum Teil völlig fremde Sprache einzuhören und im Anschluss zu erfahren, worum es in der Geschichte eigentlich ging. Liebevoll wurden die Beitrage zum Teil sogar mit Stofftieren veranschaulicht. Eine tolle Gelegenheit, das Verständnis füreinander und das aufeinander Zugehen zu fördern, einfach locker ins Gespräch zu kommen, unabhängig von Elternsprechtagen, Klassenarbeiten und dem Schulalltag.

Im Anschluss daran gab es in unserem neuen grünen Klassenzimmer ein kulinarisches Festmahl. So viele Köstlichkeiten hatten die Eltern und Kinder zubereitet! Alle Teilnehmer*Innen konnten die unterschiedlichsten Speisen probieren und sich so auch kulinarisch in die verschiedenen Länder versetzen. Mit gut gefüllten Bäuchen ging es für alle fröhlich nach Hause mit der festen Absicht: Wir kommen im nächsten Jahr wieder!

Ein ganz herzliches Dankeschön allen, die dieses Fest so gelungen mitgestaltet haben!

Plenum im Mai

Am letzten Freitag haben wir unser Plenumstreffen gehabt. Es gibt inzwischen so viele vielfältige Beiträge der Kinder, dass wir die eine Stunde mehr als gefüllt bekommen. Hier wieder ein kleiner Eindruck von den großartigen Beiträgen unserer Schüler*Innen, die sie alle komplett selbst organisiert haben!

Pachtaufruf Hochbeete

Die Hochbeete in unserem Schulgarten

Liebe Eltern, liebe Nachbarschaft!

Unser am Gartentag so wunderschön gestalteter Garten sucht Paten!

Haben Sie vielleicht Lust eine Hochbeetpatenschaft alleine oder in einer Patengemeinschaft zu übernehmen?

Sie erhalten mit der Patenschaft einen freien Zugang auf unser Gelände (Schlüssel). Einen Teil des Ertrags können Sie mit den Kindern in unserer Schulküche gemeinsam mit unseren Fachkräften verarbeiten.

Wir freuen uns über Interessenten, die Lust haben unser Gelände mit Vielfalt zu bereichern.

Für weitere Informationen sprechen sie uns gerne an!

Marc Rohde und Anette Steinke             

Tel. 04141-7976870                                                                                                                                                                                                                                           

Tag des Baumes

Ein Artikel der Klasse 4b

Ohne Bäume können wir nicht leben.

Der Jahrgang 4 und der Hort haben deshalb zum Tag des Baumes am 25.04. zehn Obstbäume eingepflanzt. Folgende Bäume befinden sich jetzt am Zaun hinter der Seilbahn: zwei Apfelbäume, ein Mirabellenbaum, ein Zwetschgenbaum, eine Felsenbirne, zwei Süßkirschenbäume, ein Birnenbaum und ein Quittenbaum.

Als Erstes haben wir uns in Arbeitsgruppen aufgeteilt. Dann haben wir für jeden Baum ein Loch gegraben, das 2 Mal so groß wie die Wurzel war und uns bis zu unserem Ellenbogen reichte. Danach haben jeweils zwei Kinder aus einer Gruppe einen Baum geholt. Daraufhin haben die Kinder den Baum ins Loch gesetzt und dieses mit Erde gefüllt. Die übrig gebliebenen Erdstücke haben wir mit einer Schubkarre weggebracht. Anschließend wurden mithilfe einer Ramme jeweils zwei Pfähle neben einen Baum gesetzt. Der Baum wurde mit Seilen an diesen fixiert. Zum Schluss haben wir die Bäume noch gegossen. 

Der Tag war anstrengend, hat uns aber auch viel Spaß gemacht.

Plenum im April

Nach zwei Jahren konnte nun das erste Mal wieder das Plenum stattfinden. Alle Kinder des Bildungshauses versammelten sich gemeinsam mit den Lehrkräften und Hort-Erzieher*innen in der Aula, um sich verschiedene Beiträge anzuschauen. Die Klasse 4a rappte, der Neigungskurs Musik spielte ein Musikstück auf verschiedenen Instrumenten, der Chor sang und zwei Mädchen, Marfa und Hanna, tanzten. Fiona spielte ein kurzes Klavierstück von Yann Tiersen, welches die Zuhörer in einen zauberhaften Bann versetzte und die Zeit still stehen lies. Alle Zuschauenden waren völlig begeistert von den Beiträgen und dem Mut der Kinder, die diese vor der ganzen Schule zeigten. Es herrschte eine sehr harmonische und zugewandte Stimmung, die die übrigen Kinder dazu motivierte beim nächsten Plenum auch etwas vorzuführen. Für die Vorschuklasse sowie die beiden ersten Klassen war es das erste Mal im Plenum. Auch sie hatten große Freude!

Hier sind ein paar O-Töne aus den Klassen 1a und 1b:

„Mir hat es ganz gut gefallen. Am besten fand ich den Tanz mit den vielen Radschlägen.“

„Ich fand die Musik cool.“

„Mir hat alles gefallen. Das Beste war aber das Lied mit dem Baum.“

„Ich fand das alles so toll, dass ich auch gern auf der Bühne stehen möchte.“

„Mir hat der Rap der Klasse 4a besonders gut gefallen.“

Mögliche Aktivitäten und Beratungsangebote im Landkreis Stade