Home » Beitrag veröffentlicht von Merle Kamitz

Archiv des Autors: Merle Kamitz

Ferien – kooperative Spielideen für die ganze Familie

In den Ferien kann die Zeit manchmal ganz schön lang werden. Was tun? Michael Deutschmann aus der Kita Bildungshaus hat einige Spiele herausgesucht, bei denen nur im Team gewonnen werden kann. Eine tolle Gelegenheit als Familie zusammen etwas zu spielen.

Pandemie
Dieses Spiel gibt es auch im Hort. Wir würden es aber trotzdem auch für zu Hause im Familien- oder Freundeskreis empfehlen. Ein etabliertes Familienspiel, bei dem gemeinsam gegen verschiedene Krankheiten gekämpft wird. Es kann nur gewonnen werden, wenn alle besonderen Fähigkeiten der Spieler im Team genutzt werden. Es hat einen hohen Wiederspielwert und man kann sich im Team gemeinsam verbessern.
https://www.spiel-des-jahres.de/spiele/pandemie/

The Game
Auch dieses Spiel haben wir im Hort. Es geht darum, Karten ohne Zuhilfenahme von Absprachen zu sortieren. Ich habe das Spiel leider selbst noch nicht gespielt, aber unsere Kollegin Janne schon sehr oft.
https://www.brettspiele-magazin.de/the-game/

Zauberei hoch 3
Das Spiel ist viel einfacher als die anderen, es könnte allerdings gut mit gleichaltrigen und jüngeren Besucherkindern gut gespielt werden. Es geht um Zauberschüler die den schnellsten Weg nach Hause finden müssen.
https://www.fjelfras.de/wordpress/blog/brettspiele/kritisch-gespielt-zauberei-hoch-drei/

Andor Junior
Gemeinsames Erleben von Abenteuern und lösen verschiedener Aufgaben in einer Fantasywelt.
https://www.kosmos.de/spielware/spiele/kinderspiele/11036/andor-junior

Maus und Mystik
Dieses Spiel ist deutlich umfangreicher und zeitintensiver als die Anderen, bietet aber die Möglichkeit über die gemeinsam erlebte Geschichte immer wieder zu sprechen.
https://asmodee.de/maus-und-mystik

Ganz viel Freude beim Ausprobieren!

Projektwoche – Hahle blüht auf

Die letzte Woche vor den Sommerferien war eine besonders fleißige Woche. Das Bildungshaus hat mit allen Kindern gemeinsam seine Projektwoche zum Thema „Hahle blüht auf“ durchgeführt. Es war großartig zu sehen, welch geschäftiges Treiben überall im und um das Haus herum herrschte. Einzigartige Ergebnisse sind dabei erzielt worden. Hier finden Sie nun die Berichterstattung des Tageblatts (vom 17.7.2021) und des Neuen Stader. Viel Freude beim Lesen!

Plenum am 6.7.2021

In dieser Woche präsentierten einige Schülerinnen und Schüler ihre ganz besonderen Fähigkeiten. Zunächst spielten Fiona aus der 3b und Moritz aus der 2b eindrucksvolle Stücke auf dem Klavier. Die ein oder andere Gänsehaut garantiert! Großartig, wie mutig die beiden vor dem ganzen Bildungshaus vorspielten. 

Danach präsentierte die Klasse 2a ein Stück aus dem Zauberwald. 

Im Anschluss zeigten Nima und Almedin aus der 4a tolle Fußballtricks. Es ist immer wieder toll zu sehen, wie vielfältig die Talente aller Kinder im Bildungshaus sind! Wir freuen uns auf das nächste Plenum in zwei Wochen!

Unser Kinder-Garten

Von Kristina Böckelmann

Wir sind jetzt das zweite Jahr dabei in unserer Kita einen Kinder-Garten anzulegen.
Dazu nutzen wir bisher unsere beiden Hochbeete und ein paar große Maurer-Kübel, um zu pflanzen und zu ernten.


Wir sind ganz stolz auf unser Kräuterbeet. Dort gibt es schon Pfefferminze, Zitronenmelisse, Schnittlauch, Petersilie und Salbei. Es wachsen dort Ringelblumen, Borretsch, Waldmeister und Katzenminze. Die haben im letzten Jahr mit ihren Blüten schon dafür gesorgt, dass wir Bienen, Hummeln und Schmetterlinge beobachten konnten.


In diesem Jahr werden wir für die Insekten zwei Insektenhotels aufstellen. Die Kinder haben ganz tolle Behausungen für Ohrwürmer hergestellt.

Viele Tiere und Insekten sind schon zu beobachten.


Erdbeeren wachsen im Hochbeet und auch schon ein paar Pflanzen. Wir hoffen auf eine gute Ernte, denn wir möchten gerne direkt aus dem Beet leckere Früchte naschen.


Wir haben einen Johannisbeerstrauch geschenkt bekommen und eine Rhabarberpflanze, die schon einen Platz in einem neuen Beet gefunden haben.

Wir werden Kartoffeln beim Wachsen beobachten und hoffen auf eine reiche Ernte im Herbst. Bis dahin braucht es noch Geduld und eifrige Kinder-Gärtner.


Fleißige Kita-Kinder haben Brombeeren an den Zaun gesetzt, die ohne Dornen leckere Früchte bringen sollen. Auch eine Blaubeere macht unseren Garten vollständiger.


Eine Weidenhütte ist mit Hilfe von Hort- und Kita-Kindern im Entstehen und soll später ein lauschiger Rückzugsort für alle Kinder werden.

Wir haben schon viel geschafft. Doch es soll noch grüner werden. Deshalb haben wir die Eltern unserer Kinder gebeten, ob sie Pflanzen für unsere Beete zur Verfügung stellen können, weil sie selbst in ihrem Garten oder im Balkon-Beet welche übrig haben. Es sind schon tolle Spenden angekommen, darüber freuen wir uns sehr!

Experimente

Die Schultütenkinder mit Kristina Böckelmann

Was ist in einem Glas?

Das haben sich die Kinder überlegt:

„Nichts – Luft….

Luft ist Luft und daher unsichtbar.

Vielleicht kann man sie doch sehen.

Wenn man eine Lupe nutzt, werden ganz kleine Dinge groß. Vielleicht auch die Luft. 

Luft kann man fühlen: wenn ich auf meine Hand puste, dann fühle ich Luft, wenn ich draußen schaukele oder mit Fahrzeugen fahre dann spüre ich den Wind. Das ist auch Luft.

Ich kann Luft sehen, wenn Feuer da ist, dann sieht man Rauch, der schwebt in der Luft.

Luft ist wichtig, die ist überall, wir brauchen sie zum atmen, ohne Luft kann ich nicht leben.“

Heute haben wir versucht, Luft sichtbar zu machen: Luft können wir im durchsichtigen Wasser aber sehr wohl sichtbar machen. Für dieses Luftexperiment wird gar nicht viel benötigt: ein Glas mit Wasser und ein Strohhalm. Dann haben wir erstmal kräftig ins Wasser gepustet. Sofort können wir viele Luftblasen sehen.

Wir nehmen eine große Schüssel und füllen sie mit Wasser. Wir tauchen das Glas ins Wasser und kippen es. Sofort steigen Luftblasen auf. Wir sehen die Luft!

Wir haben geschaut, was sich in Wasser löst, was sich mischt und wie man das hinterher wieder trennen kann.

Wir haben uns mit schwimmen und sinken beschäftigt und eine Kugel aus Knete erst sinken lassen und dann konnte dieselbe Knete dann doch schwimmen.

Viele Grüße und bis bald von den Schultütenkindern!

Mögliche Aktivitäten und Beratungsangebote im Landkreis Stade